Lehre

Institut für Großflächige Mikroelektronik

Die Lehre am IGM umfasst verschiedene Themenbereiche der Grundlagen der Elektrotechnik, der optischen Signalverarbeitung, der Filtersynthese und der Bildschirmtechnik sowie der Dünnschichttechnologie und der Dünnschichtelektronik

Wichtig!!! Lehre wieder in Präsenz

Alle Vorlesungen und Übungen der Instituts für Großflächige Mikroelektronik können unter Beachtung der Corona-Bestimmungen der Universität offline besucht werden. Alternativ besteht die Möglichkeit, die Lehrveranstaltungen online zu verfolgen.

Lehre am IGM

Neben den umfangreichen Forschungsarbeiten des Instituts spielt auch die universitäre Lehre eine wichtige Rolle. Professor Frühauf hält Vorlesungen auf den Gebieten der Filtersynthese, optischer Signalverarbeitung und im Bereich der Dünnschicht- und Bildschirmtechnik. In verschiedenen Praktika wird den Studierenden zudem auch praktische Erfahrungen vermittelt. Ganz besonders ist hier das Fachpraktikum zu nennen, bei dem Studierende selbsttätig im Reinraum des Instituts Flüssigkristallzellen für eine Uhr mit Siebensegmentanzeige bauen. Dies gibt den Studierenden einen sehr grundlegenden Einblick in die Prozesse der Bildschirmtechnik. Der wohl wichtigste Teil der studentischen Ausbildung ist die selbständige wissenschaftliche Arbeit im Rahmen von Studien-, Diplom-, Bachelor- und Master-Arbeiten. Das Institut betreut hier jedes Jahr zwischen 15 und 20 Arbeiten.

Ins Ausland während des Studiums

Informationen zu Austauschprogrammen, Stipendien und allgemeiner finanzieller Förderung von Studienaufenthalten oder Praktika im Ausland finden Sie unter Auslandsstudium.

Zum Seitenanfang