Optische Signalverarbeitung

Optische Filter und synthetische Hologramme sind zwei der Themen, an denen am IGM gearbeitet wird

Optische Signalverarbeitung bezeichnet allgemein die unmittelbare Manipulation informationstragender optischer Größen ohne vorherige opto-elektrische Wandlung. Das IGM betreibt Forschungen beispielsweise im Bereich optischer Wellenlängenfilter. So wurde - aufbauend auf den Erkenntnissen der elektrischen Filtersynthese - ein Algorithmus zur exakten Synthese dielektrischer Dünnschichtfilter entwickelt. Weiterhin wurden Verfahren untersucht, die Lösungsmenge dieses Syntheseverfahrens unter gegebenen Randbedingungen a priori, also bereits vor der Durchführung langwieriger Berechnungen , einzuschränken.

Weitere Arbeiten betreffen den Bereich der synthetischen Holographie und der Herstellung synthetischer Hologramme im Reinraumlabor des IGM.

Weitere Informationen

Dieses Bild zeigt Frühauf
Prof. Dr.-Ing.

Norbert Frühauf

Institutsleiter

Dieses Bild zeigt Wilke
Dipl.-Phys.

Marc Wilke

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Zum Seitenanfang